Deutsch

HyCare überzeugt auch die spanische Kooperative Coren

Erste Schweinehaltungsbetriebe in Spanien setzen auf HyCare. Die Kooperative Coren in Galicien ist die erste. Der Vorreiter gibt dem Gesundheitsdenken und der hygienischen Arbeitsweise in der spanischen Schweinehaltungsindustrie einen neuen Impuls.

Die spanische Schweinefleischindustrie konzentriert sich zunehmend auf den Export und setzt dabei auf den niederländischen Schweinesektor. Man arbeitet an der Verbesserung der Tiergesundheit und der Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes. „Als erste spanische Kooperative ist Coren überzeugt davon, dass eine optimale Hygiene in den Schweinehaltungsbetrieben die Grundlage für den Erfolg ist”, so der HyCare-Spezialist Arjan Wermink. „Das Wissen über ein nachhaltiges Hygienemanagement muss hierbei noch ausgebaut werden. Schritt für Schritt will die Kooperative so von den Vorteilen des integrierten Hygieneansatzes profitieren. Mit anderen Worten: Sie wollen HyCare unter spanischen Bedingungen in die Praxis umsetzen.” 

Zwei neue nach HyCare ausgerichtete Betriebe
Wermink besuchte im September mehrere Schweinebetriebe der Coren-Kooperative, in der Küstenregion im Nordwesten Spaniens.
Insgesamt umfasst die Coren Kooperative 3.200 Viehzuchtbetriebe in ganz Spanien. Neben Schweinen konzentriert sich Coren auch auf Masthähnchen, Legehennen, Rinder und Kaninchen.

Bei zwei der Schweinehaltungsbetriebe sah Wermink die Möglichkeit die HyCare-Methode vollständig zu integrieren: Einem Zucht- und einem Schweinemastbetrieb.
Der Zuchtbetrieb verfügt über 6.800 Tierplätze für die Aufzucht von Ferkeln von 7 bis 35 Kilogramm und besteht aus zwei gekoppelten Ställen. „Ein Großteil der Stalleinrichtung besteht aus Kunststoff und Eisen, aber die Außenwände und Laufwege müssen noch beschichtet werden.“

Der zweite Betrieb verfügt über 4.700 Schweinemastplätze in drei miteinander verbundenen Ställen. Alle Futtersilos können an einer zentralen Stelle beliefert werden und der Komplex ist vollständig eingezäunt. „Außerhalb der Ställe stimmen also die Hygienemaßnahmen aber in den betonhaltigen Gebäuden gibt es noch Handlungsbedarf”, sagt Wermink. „Gitter, Böden, Wände und Laufwege müssen porenfrei und feuchtigkeitsundurchlässig sein. Die Beschichtung dieser wird anspruchsvoll aber in Bezug auf die Hygiene ein echter Mehrwert und sehr effektiv.“

In den kommenden Monaten wird die HyCare-Methode, an beiden Standorten, komplett implementiert werden. Das betrifft die Einrichtung von Hygieneschleusen sowie die Möglichkeit zur Desinfektion von Händen und Schuhen in jedem Abteil. Zudem müssen die Aufbereitungsanlagen für Trinkwasser aus eigenen Quellen installiert werden, damit Trinkwasser und Leitungen sauber und frei von Biofilm sind. Außerdem wird die professionelle Schädlingsbekämpfung in und um die Ställe herum organisiert. „Im Laufe des Jahres 2020 werden die beiden Betrieb dann gemäß HyCare geführt.”

Hygienestandards erhöhen

Inzwischen arbeiten auch die anderen Schweinebetriebe innerhalb der Kooperative an der Verbesserung ihrer Basishygiene. Coren und MS Schippers haben gemeinsam eine Stelle geschaffen, die dafür sorgt, dass in allen Betrieben Reinigungs- und Desinfektionsprotokolle integrieren werden. MS Schippers liefert die Ausrüstung, die Produkte und das Wissen. Der spanische Experte schult die Mitarbeiter der Coren-Betriebe. „Damit hebt Coren das Hygienemanagement in der gesamten Wertschöpfungskette auf ein höheres Niveau”, sagt Wermink. „Ich bin froh, dass HyCare in Spanien Fuß fasst. Wenn alles so verläuft, wie wir es uns vorstellen, wird Coren eine beträchtliche zusätzliche Rendite generieren.”

 

 

Über HyCare
HyCare umfasst ein nachhaltiges Hygienemanagement, welches in bestehenden Ställen umgesetzt werden kann. Poröse Böden und Wände werden mit einer speziellen Beschichtung versehen. Reinigung und Desinfektion werden optimiert. Ein durchdachtes Wassermanagement garantiert sauberes und gesundes Trinkwasser rund um die Uhr. Ungeziefer werden wirksam und präventiv bekämpft. Auch für Fliegen gilt in diesem Fall der Null-Toleranz-Ansatz. 
Die richtige Abfolge der Arbeitsschritte verhindert Kreuzkontaminationen. Dies macht die Tiere gesünder, was sich in deutlich besseren biologischen Ergebnissen niederschlägt.

Wünschen Sie mehr Informationen oder eine persönliche Beratung?

Besuchen Sie unsere Webseitewww.schippers-ms.de/hycare

Oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter 02833 92360 oder via Mail an verkauf@schippers.eu

,

No comments yet.

Geef een reactie